Schlagwort-Archive: richtige Ernährung

Ist ihr Zucker- und Fettstoffwechsel gestört?

hProdukte im Shop bestellenIn Deutschland leben mehr als sechs Millionen Menschen mit Diabetes. Oft wird der Typ-2-Diabetes erst erkannt, wenn bereits akute, irreversible Schäden vorhanden sind, beispielsweise in Form von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

 

 

Zucker- und Fettstoffwechsel gestört

Bei Patienten mit Diabetes tritt eine Atherosklerose als typische Folgeerkrankung oft früher auf und schreitet rascher voran als bei Nichtdiabetikern, weiß Prof. Dr. Elisabeth Steinhagen-Thiessen. „Frühzeitige und regelmäßige Kontrollen der Herzkranzgefäße sind bei diesen Patienten daher besonders wichtig“, rät die Stoffwechselexpertin aus Berlin. Fast die Hälfte aller Menschen, bei denen Diabetes Typ 2 neu diagnostiziert wird, weisen auch Fettstoffwechselstörungen auf. Daher gelten Menschen mit Diabetes als Hochrisiko-Patienten, für die beim schlechten LDL-Cholesterin (LDL-C) strenge Zielwerte angesetzt werden: Die Empfehlung laut nationaler Versorgungsleitlinie liegt für das LDL-Cholesterin unter 100 mg/dl (2,5 mmol/l). Besteht ein sehr hohes Risiko wie zum Beispiel nach einem Herzinfarkt, sollte das LDL-Cholesterin auf unter 70 mg/dl (1,8 mmol/l) gesenkt werden. Weitere Empfehlungen gibt es unter www.cholesterin-persoenlich-nehmen.de.

 

 

Adäquate Cholesterinsenkung

Um kein Risiko einzugehen, raten Experten Menschen mit Diabetes, ihre Blutfettwerte einmal im Jahr überprüfen zu lassen. Ist das schlechte LDL-Cholesterin nur geringfügig erhöht, können Änderungen des Lebensstils und der Ernährung bereits zu einer Senkung beitragen. Professor Dr. Matthias Blüher, Diabetologe aus Leipzig betont: „Gerade Menschen mit Diabetes profitieren besonders von der Senkung eines erhöhten LDL-Cholesterinwertes, da sie generell ein sehr hohes Herz-Kreislauf-Gesamtrisiko haben.“

 

Zur Cholesterinsenkung müssen häufig auch Medikamente eingenommen werden. Bei einigen Hochrisikopatienten wie Menschen mit Diabetes lassen sich die gewünschten LDL-Zielwerte jedoch auch mit einer Standardtherapie nicht immer erreichen. Seit einiger Zeit gibt es für die Betroffenen eine neue medikamentöse Behandlungsmöglichkeit. „Spezielle Wirkstoffe, die sogenannten PCSK9-Hemmer, können – wenn sie zusätzlich zu anderen lipidsenkenden Medikamenten gegeben werden – dazu beitragen, den LDL-C-Wert adäquat, anhaltend und kontinuierlich zu senken“, erläutert Prof. Dr. Steinhagen-Thiessen. Erste Studien zeigten zudem, dass PCSK9-Hemmer das Risiko für Herz- Kreislauf-Erkrankungen verringern könnten. (djd).

 

 

(djd). Acht Tipps für einen gesunden Lebensstil

auf das Gewicht achten, um Adipositas vorzubeugen

– bevorzugt Gemüse, Hülsenfrüchten, Nüsse, Vollkornprodukten und Seefisch essen

– gesättigte Fettsäuren aus tierischen Produkten durch ungesättigte Fette aus pflanzlichen Quellen ersetzen

– so wenig Salz wie möglich, maximal 5 g /Tag

– möglichst keine alkoholischen Getränke

– Mineralwasser und zuckerfreie Getränke als Durstlöscher bevorzugen

– körperliche Aktivität von mindestens 30 Minuten täglich, an sieben Tagen pro Woche

– nicht rauchen Weitere Tipps findet man auf http://www.cholesterin-persoenlich-nehmen.de.

 

…………………………

 

Sensationelle Ergebnisse mit einer bewährten Stoffwechselumstellung. Die Umstellung der Ernährungsgewohnheiten allein reicht oft nicht aus um gewichtsprobleme in den Griff zu bekommen. Die grandiose Stoffwechselumstellung führt zu immer neuen Erfolgen. Mehr Informationen zur Stoffwechselumstellung

 

…………………………

 

2 THOUGHTS ON „Ist ihr Zucker- und Fettstoffwechsel gestört? “

 

Gerti

SEPTEMBER 14, 2017 AT 10:46 PM

Ein sehr guter Beitrag und danke für die Tipps am Ende. Ich denke dort sollte man auch noch eine gute Vitalstoffversorgung hinzufügen, denn wer im Berufsalltag zu wenig Zeit fürs gesunde Einkaufen hat kann auf Dauer in Defizite geraten, oder?     In diesem Zusammenhang interessiert es mich ob mir jemand einen Tipp geben kann wie ich das Vitaminprodukt Daily Plus von Life plus preiswerter als im Katalog bekommen kann. Danke für eine Antwort.

REPLY

 

 

Helga Hansen

SEPTEMBER 21, 2017 AT 7:58 PM

Mir wurde zu diesem Thema empfohlen dringend schlanker zu werden und gesünder zu essen. Das würde mein gute Cholesterin fördern und das schlechte abbauen helfen. Eine Freundin hat mir ein Buch über die SWK geliehen und das liest sich so vernünftig das ich das jetzt ausprobieren will. Ich brauche einen Rat wie und wo ich die original Stoffwechselkurprodukte online bestellen kann, die im Buch erwähnt werden. Bitte keine billigen Ersatzprodukte vorschlagen.

REPLY

 

 

 

Advertisements

Test zur Einschätzung des eigenen Säure-Basen-Status

Stoffwechselkur Paket Deutschland bestellenJeder kennt das: Irgendwann am Tag ist der tote Punkt erreicht, an dem so gut wie nichts mehr geht. Man fühlt sich müde, ausgelaugt und schlapp und fragt sich, wie man den restlichen Arbeitstag noch durchstehen soll. Für manche fängt die Quälerei mit dem Aufstehen schon an. Dr. Tanja Werner, Ernährungswissenschaftlerin aus München, weiß, dass möglicherweise eine Störung des Säure-Basen-Haushalts zu der Trägheit führen kann. Damit der müde Körper auf Touren kommt und fit bleibt, empfiehlt die Expertin zunächst ein vernünftiges Frühstück mit zwei Scheiben Vollkornbrot, Frischkäse, Paprika und Obst. „Damit kommt der Stoffwechsel in Fahrt“, erläutert Dr. Werner. Weitere Tipps, wie man mit viel Energie in den Tag starten kann, hält das Verbraucherportal Ratgeberzentrale unter www.rgz24.de/staendig-muede bereit.

 

Test zur Einschätzung des eigenen Säure-Basen-Status

Das Säure-Basen-Gleichgewicht ist nach den Erfahrungen der Ernährungsexpertin eine wichtige Voraussetzung für Leistungsfähigkeit: „Stimmt das Verhältnis nicht, weil wir uns zu säurelastig ernähren, kann das zu einer Übersäuerung führen.“ Müdigkeit, nachlassende Konzentration, eine erhöhte Stressempfindlichkeit könnten die Folgen sein. Den Grund für das Leistungstief sieht Dr. Werner in einem erhöhten Verzehr von säurebildenden Lebensmitteln wie Wurst, Fleisch, Milchprodukten, Brot und Getreideprodukten. Basische Lebensmittel, die für den Säureausgleich wichtig sind, wie Obst, Gemüse und Salat, werden zu wenig gegessen. Unter http://www.basica.de/saeure-basen-ausgleich/saeure-basen-test/ bietet ein Test eine erste Einschätzung zum persönlichen Säure-Basen-Status.

…………………………

Unser Tipp: Entschlacken, Entsäuern und Energie tanken mit Vital Gold Fasten. Smoothiesfasten, Bewegung und Wandern am Mittelmeer

………………………….

 

Studie belegt Wirkung von Entsäuerung

Zunächst wird Betroffenen empfohlen, ihre Ernährung umzustellen. Doch das fällt vielen schwer. Gelingt der Ausgleich der Säure mit Basen über die Ernährung nicht, rät Dr. Werner, den Stoffwechsel mit der Einnahme von basischen Mineralstoffen und Spurenelementen aus der Apotheke zu entlasten. Diese würden dem Körper die benötigten Basen liefern, um die Säure zu neutralisieren. Eine aktuelle Placebo-kontrollierte Studie der Charité Berlin belegt bereits nach vier Wochen die günstige Wirkung des Basenpräparates „Basica Direkt“ auf das Säure-Basen-Gleichgewicht. Zusätzlich verbesserte sich durch die Einnahme des Direktgranulats der Kohlenhydrat-Stoffwechsel. „Vereinfacht gesagt heißt das, der Zelle steht mehr Energie zur Verfügung“, erläutert Dr. Tanja Werner. Das kurble die Leistungsfähigkeit zusätzlich an. (djd).

 

 

Säureabbau durch Bewegung

(djd). Wer die Leistungsfähigkeit steigern und seinen Körper entsäuern möchte, sollte neben einer ausgewogenen, basenreichen Ernährung auch auf regelmäßige Bewegung und Entspannungsphasen achten. Denn Stress belastet den Stoffwechsel und fördert so wiederum den Säureüberschuss. Passende Aktivitäten, um den Organismus in Schwung zu bringen, können Joggen, Walken, ein strammer Spaziergang, Rad fahren oder Wandern sein. Dabei ab und zu ins Schwitzen zu kommen, ist zusätzlich gut für den Kreislauf. Unter http://www.basica.de gibt es weitere Tipps rund um den Säureabbau.