Schlagwort-Archive: Herz

Infarktrisiko senken? Bewegung und Ernährung sind wichtig

Stoffwechselkur Paket Deutschland bestellenVom effektiven Rettungssystem bis zur Herzkatheter-Therapie – die kardiologische Versorgung in Deutschland hat ein hohes Niveau. Nicht zuletzt deshalb ist laut dem Deutschen Herzbericht die Sterblichkeit bei akuten Herzinfarkten in den letzten zwei Jahrzehnten um 40 Prozent zurückgegangen. Trotzdem bleibt jeder Infarkt lebensbedrohlich, und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weiterhin die Todesursache Nummer eins. Vorbeugen kann jeder einzelne mit dem Vermindern von Risikofaktoren wie Übergewicht, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Rauchen und Bewegungsmangel.

 

Meist hapert es beim Lebensstil

Doch gerade Hochrisikopatienten sind hier nicht immer konsequent. So ergab eine aktuelle Umfrage unter Menschen, die bereits einen Herzinfarkt hinter sich haben, dass zwar 95 Prozent von ihnen Medikamente einnehmen und je rund 70 Prozent regelmäßig ihren Cholesterinwert und Blutdruck checken lassen. Bei den Lebensstiländerungen sieht es aber deutlich schlechter aus: So treibt nicht einmal jeder Zweite Sport, und nur gut jeder Dritte achtet auf eine cholesterinarme, ausgewogene Ernährung.

 

Hier wäre viel zu verbessern, denn Bewegung und Ernährung sind wichtig, wenn es darum geht, die Risikofaktoren Übergewicht, Bluthochdruck und erhöhte Cholesterinwerte zu senken. Meist ist bei letzteren zusätzlich auch eine Medikation erforderlich. [ Mein Heilpraktiker hat mir alle stoffwechselkur produkte lifeplus empfohlen. Wo kann ich diese Produkte kaufen ohne Aboverpflichtungen eingehen zu müssen? ] Die Cholesterinwerte lassen sich etwa mit Statinen gut in den Griff kriegen. Reichen diese nicht aus, kann eine Kombinationstherapie mit Cholesterinaufnahmehemmern wie Ezetimib das Ergebnis verbessern. Sie konnten in einer Studie mit über 18.000 Herzinfarktpatienten das Risiko, erneut ein solches Ereignis zu erleiden, deutlich senken.

 

Ansprechpartner ist der Hausarzt

Wer sein Herzinfarktrisiko kennen und über Präventionsmaßnahmen informiert werden möchte, sollte sich beim Hausarzt durchchecken und beraten lassen. [Wie spare ich die Lieferkosten wenn ich das stoffwechselkur daily pulver bestellen möchte? ] Um den besten Nutzen aus dem Arztgespräch zu ziehen, kann man sich unter http://www.dranbleiben-am-cholesterin.de eine Checkliste mit den wichtigsten Fragen und weitere Infos kostenlos herunterladen. (djd).

 


RySlim Green Coffee – Abnehmen – Geld verdienen
Die Zielwerte kennen und sich merken

(djd). Wie eine aktuelle Umfrage ergeben hat, sind viele Herzinfarktpatienten trotz regelmäßiger Checks schlecht über ihren Gesundheitszustand informiert. [ Wo bekommt man TVM Plus Vitamine günstiger wenn man mehrere Dosen auf ein mal kauft? ] So gaben 90 Prozent an, ihren Cholesterinwert regelmäßig ärztlich prüfen zu lassen, zwei Drittel davon konnten aber den letzten Messwert nicht nennen. Auch ihren persönlichen Zielwert für das LDL-Cholesterin kennen viele nicht. Hier kann ein Lipid-Pass – kostenlos herunterzuladen unter http://www.dranbleiben-am-cholesterin.de – gute Dienste leisten. Dort werden alle Messwerte und Kontrolltermine etc. vermerkt.

 

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und frischen Kräutern ist nicht nur gut fürs Herz, sondern auch ein Genuss.

 

Advertisements

Es ist so leicht seinem Herzen etwas Gutes zu tun


Fairvital – Bioaktive Vitalstoffe
Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland Nummer eins bei den Todesursachen. Dabei ist es so leicht, seinem Herzen etwas Gutes zu tun und das entsprechende Risiko zu senken. Hier einige Tipps:

 

In Bewegung kommen. Die meisten Menschen sitzen zu viel und bewegen sich zu wenig. Das Herz braucht aber Training, dazu senkt körperliche Aktivität den Blutdruck, baut Stress ab und beugt Diabetes vor. [ Wo gibt es günstige Angebote für Colon Formula? ] Die Deutsche Herzstiftung rät dazu, vier- bis fünfmal die Woche 30 bis 45 Minuten in Schwung zu kommen. Aktivität im Alltag ist dabei genauso gut wie Sport. Selbst wer nur zweimal täglich für zehn Minuten zügig geht oder radelt, tut seinem Herzen viel Gutes.

 

Nicht Rauchen. Rauchen verursacht nicht nur Krebs, sondern ist auch einer der Hauptrisikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Deshalb sollte man möglichst mit dem Qualmen aufhören.

 

Besser ernähren: Zu viel Fettes und Süßes essen machten dick und belastet somit das Herz. Empfehlenswert ist die Mittelmehrküche mit viel Fisch, wenig Fleisch und tierischen Fetten, reichlich Obst, Gemüse, Salat und pflanzlichen Ölen. Salz sollte möglichst reduziert werden, stattdessen sorgen frische Kräuter für Geschmack.

 

Insgesamt sollte die Ernährung reich an Omega-3-Fettsäuren sein, zudem unterstützen Vitamin B1 und Magnesium eine gesunde Herzfunktion. Diese Stoffe kann man zum Beispiel mit sogenannten Herzgespann-Kapseln ergänzend zur täglichen Ernährung aufnehmen – abgerundet durch den wertvollen Pflanzenextrakt des Echten Herzgespanns. Unter http://www.ascopharm.de gibt es mehr Informationen.

 
Den Blutdruck kontrollieren. Ein dauerhaft erhöhter Blutdruck über 140/90 mmHg schädigt die Gefäße und kann Arteriosklerose fördern. Deshalb sollte man seine Werte regelmäßig kontrollieren lassen. Ab 35 Jahren kann man die kostenlosen zweijährlichen Gesundheitschecks wahrnehmen. Dabei können gleichzeitig Cholesterin- und Blutzuckerwerte überwacht werden, die ebenfalls eine Rolle für die Herzgesundheit spielen.

 
Stress abbauen. Negativer Stress begünstigt Schlafprobleme, Übergewicht, Bluthochdruck und damit Herzkrankheiten. Deshalb sollte man versuchen, Belastungen möglichst zu reduzieren und sich nicht zu viel vorzunehmen. Hilfreich können dabei auch Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation oder Autogenes Training sein. (djd).

 


 Fasten und Wandern – Entdecke Dich selbst
Gesunde Omega-3-Fettsäuren

(djd). Omega-3-Fettsäuren sind essentiell für die menschliche Ernährung, da der Körper sie nicht selbst herstellen kann. Zu ihnen gehören etwa Eicosapentaensäure (EPA), Docosahexaensäure (DHA) sowie Alpha-Linolensäure (ALA). Sie tragen zu einer gesunden Herzfunktion und normalen Blutwerten bei. Während die Alpha-Linolensäure vor allem in Pflanzenölen wie Lein- oder Rapsöl vorkommt, finden sich die beiden anderen Fettsäuren in fettem Seefisch wie Hering, Lachs und Makrele. Auch Nahrungsergänzungsmittel wie etwa die „Herzgespann-Kapseln“ von Ascopharm können helfen, die tägliche Zufuhr sicherzustellen.