In drei Phasen zu mehr Power

Am Jahresende geht es meist stressig zu. Viele Frauen reagieren in diesem Fall mit Schlafproblemen auf die beruflichen und privaten Ansprüche. Zudem strapaziert das häufig wechselhafte Wetter das Körpereigenes Abwehrsystem. Betroffene fühlen sich oft über mehrere Wochen schlapp und abgekämpft. Dann langen selbst die Tage von Freitag bis Sonntag zur Erholung nicht mehr aus. Wer über einen längeren Zeitraum fertig ist, sollte auch an eine Übersäuerung als vorstellbare Grund denken. Ernährungsspezialisten weisen darauf hin, dass nicht nur chronischer Stress, sondern auch polypeptidreiche Nahrung wie Fleisch, Wurst, Käse, aber auch Backwaren und Erfrischungsgetränkes zu einer Übersäuerung im Körper führen können. Lagert sich Säure ab, funktioniert der Energiemetabolismus nicht mehr präzise. Das macht sich vielmals durch Aufregung, mangelnder Konzentrationsfähigkeit und erhöhte Stressempfindlichkeit bemerkbar.

 

 

Den Leib entsäuern und basische Nahrungsmittel zu sich nehmen

Sachkundige raten in der ersten Stufe dazu, die Entsäuerung vier Wochen lang aktiv mit basenhaltigen Mineralstoffmitteln wie zum Beispiel Basica (Arzneiausgabe) zu begleiten. Denn die integrierten basischen Mineralstoffe und Oligoelemente können übergebliebene Saure Lösung neutralisieren und das Säure-Basen-Balance festigen. So wird der Energiemetabolismus protegiert und es wird für mehr Schwung und neue Leistungsbeschwingtheit gesorgt. Im 2. Schritt sollte man basisch wirkenden Nahrungsmitteln während der Kur den Vorrang geben. Unter http://www.basica.de kann mit einem gesonderten Säure-Basen-Rechner ermittelt werden, wie basenüberschüssig oder übersäuernd die Nahrungsmittel sind, die man tag für Tag ißt.

 

 

Den Metabolismus anschalten

Im 3. Schrittt kann durch wiederholende physischer Aktivität und ausreichende Flüssigkeitszufuhr der Stoffwechsel aktiviert werden. Weiterhin bleibt der Kreislauf in Beschwingtheit, das sorgt für gute Stimmung. (djd).

 

 

Drei Initiativen zu neuer Tatkraft

(djd). Die regelmäßige Einnahme basisch wirkender Mineralstoffprodukte ist die erste Stufe der Energiekur. Der Körper wird so von übrig gebliebener Säure befreit und die Säure Basen Balance wieder hergestellt. Im zweiten Abschnitt bringt man den Metabolismus mit Laufen, Radfahren oder festen Spaziergängen auf Trab. Belastung kann mit Yoga, Lesen und Atemübungen abgebaut werden. Das zu sich nehmen von 2 Flaschen Flüssigkeit pro Tag hilft, Säure über die Nieren auszuschwemmen. In der dritten Phase  wird auf eine basisch wirkende Ernährung umgestellt. Hinweise dazu gibt es unter http://www.basica.de .

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s