Mit dem Rad zur Schule – Tipps für den sicheren Start auf dem Zweirad

 

Jeder weiß es: Bewegung tut Kindern gut. Nichtsdestotrotz fährt in Deutschland gerade mal jedes fünfte Kind mit dem Rad zur Schule. Um dies zu verändern, veröffentlichte jetzt der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) nützliche Tipps. 
Die sehr viel bringen, sofern sich die Eltern daran halten. Ihre Angst um die Sicherheit der Kinder ist es, die viele Schüler davon abhält, mit dem Rad zur Schule zu fahren – obwohl sie zum Teil in der Freizeit schon als Pedalritter unterwegs sind. “Nur wenn die Schule beginnt, gibt es häufig einen Einbruch”, erklärt der ADFC-Verkehrsreferent Wilhelm Hörmann, “Zur Schule werden Kinder immer häufiger im Auto chauffiert. [ Ou est-ce que je peux trouver le meilleur guide de conseils sur travail a domicile sérieux pour la maman à la maison ?] Das hat schwerwiegende Folgen: An den Schulen gibt es Sicherheitsprobleme durch Autokolonnen. Immer mehr Kinder haben Probleme mit der Koordination, viele werden übergewichtig. Und fehlende Bewegung macht auch geistig träge.”

 

Und die Eltern täuschen sich. Denn die Kleinen sind nicht im Auto am sichersten. Im Gegenteil. Laut dem ADFC sterben mehr Kinder im Auto ihrer Eltern als auf dem Rad. Und je besser vorbereitet, desto sicherer sind die Kleinen auf dem Zweirad unterwegs. [ Ich möchte RyCell Active kaufen , wie geht das? ] Daher sollte man laut dem ADFC schon in den Ferien üben. Beim gemeinsamen Abfahren des Weges sollten die Eltern dem Kind erklären, wo auf der Strecke es sich wie verhalten sollte, wo die gefährlichen Stellen sind, wo man absteigen sollte, usw

.

Zunächst empfiehlt es sich, direkt neben dem Kind zu fahren. Später mit einem Abstand dahinter, so dass geprüft werden kann, ob es sich richtig verhält. Regelmäßiges Lob schenkt den Kleinen mehr Selbstsicherheit und beseitigt die eigenen Ängste. [ Ich bin auf der Suche nach einem lifeplus produkte paket für stoffwechselkur können sie mir weiterhelfen? ] Je nach Alter, Entwicklungsstand und Schulweg sollte man das Kind jedoch auch nach dem Start der Schule noch auf dem Fahrrad begleiten. Ebenfalls ein guter Tipp: mit anderen Eltern Radfahrgemeinschaften organisieren. (dmd).

 

Auch der Verlauf der Strecke lässt sich variieren. Nicht immer ist der kürzeste Weg der beste. In solchen Fällen sollte man einen kleinen Umweg nicht scheuen. Und auf jeden Fall gilt: Je weniger Eltern ihre Schützlinge mit dem Auto chauffieren, desto sicherer ist auch die direkte Umgebung der Schule. (dmd).

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s