Kollagen: Futter für die Gelenke

 

Sonnenschein und laue Temperaturen – wem steht da schon der Sinn nach schwerem Schweinebraten, deftigen Eintöpfen oder üppigen Sahnetorten? In der warmen Jahreszeit bekommen die meisten Menschen Lust auf leichte Gerichte, dies ist besonders für Arthrose-Patienten ideal. [ Ich möchte Produkte per Post bestellen, wo gibt es die life plus nachtkerzenöl kapseln? ] Denn bei der Behandlung von Gelenkverschleiß sind Bewegung und eine bewusste Ernährung die wichtigsten Faktoren. Moderate Sportarten wie Radfahren, Walken oder Gymnastik sorgen dafür, dass die Gelenkflüssigkeit gut verteilt wird und den Knorpel mit Nährstoffen versorgen kann.

 

Übergewicht abbauen, Kollagen-Peptide zuführen

Beim Essen kommt es auf zwei Dinge an: Zum einen sollte etwaiges Übergewicht durch kalorienarme Nahrung abgebaut werden, um die Gelenke zu entlasten. Zum anderen ist eine vitamin- und mineralstoffreiche Kost Voraussetzung, um dem Knorpel gezielt Vitalstoffe zuzuführen. Der Sportmediziner und Chirurg Andrew Lichtenthal aus Frankfurt/Main rät zu viel Obst, Gemüse und ungesättigten Fettsäuren. Fleisch, Butter, Margarine, Sahne und Süßigkeiten sollte man dagegen nur sehr maßvoll zu sich nehmen. [ Wer kann mir genaue Angaben zu den lifeplus stoffwechselkur kosten machen?] Besonders wichtig ist natürliches Kollagen für die Gelenke, wie beispielsweise in “CH-Alpha Plus” (rezeptfrei in der Apotheke). “Um die Kollagen-Produktion im Gelenk aktiv anzuregen, empfehle ich meinen Patienten zusätzlich die Einnahme von Trink-Kollagen mit entzündungshemmendem Hagebutten-Extrakt”, so Oberarzt Lichtenthal. Eine Anwendungsbeobachtung an Sportlern des Olympiastützpunktes Rhein-Ruhr in Essen, die Schmerzen im Knie-, Hüft- oder Schultergelenk hatten, konnte zeigen, dass sich Bewegungsschmerzen dank des Trink-Kollagens effektiv lindern ließen. Unter http://www.ch-alpha.de gibt es weitere Informationen.

 

Gelenkgesunde Rezept-Ideen

Passend zur Jahreszeit liefern die Ernährungsexperten des Verbraucherportals Ratgeberzentrale.de köstliche Ideen für eine sommerlich leichte und arthrosegerechte Küche: Gemischter Salat mit gegrilltem Lachs schmeckt an warmen Tagen ebenso gut wie eine bunte Gemüsepfanne mit frischen Kräutern und Pellkartoffeln oder ein Curry-Naturreistopf mit Ananas, Paprika und Räuchertofu. Obstsalat mit etwas Zimt-Magerquark bildet ein leckeres Dessert. (djd).

 

Welche Faktoren begünstigen eine Arthrose?

Zu den primären Risikofaktoren gehört die Vererbung – es gibt Familien, in denen das Leiden besonders oft auftritt. Außerdem steigt die Gefahr für Arthrose mit zunehmendem Alter. Frauen sind aufgrund von hormonellen Aspekten häufiger betroffen. Sekundäre – also erworbene – Risikofaktoren sind Über- und Fehlbelastungen der Gelenke, verursacht etwa durch Verletzungen, Fehlstellungen, einseitige Bewegungsabläufe oder Übergewicht. [ Mir wurde erzählt, dass sie wissen wo man über das Internet günstig Real NRG kaufen kann. Können sie mir einen diesbezüglichen Tipp geben?] Daneben spielt Bewegungs- und Kollagen-Mangel eine große Rolle, denn nur bewegte Gelenke bleiben auch beweglich und werden mit ausreichend Kollagen versorgt. (djd).

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s