Trailrunning liegt im Trend: Auf Strecken von acht bis 25 Kilometern geht es laufend durch die Natur

Spazierengehen war gestern. Heute erleben Naturfreunde die Landschaft im Laufschritt: Trailrunning lautet der Name eines neuen Trendsports, der immer mehr Anhänger findet. Buchstäblich über Stock und Stein geht es mit erfahrenen Führern hinein in die Natur – meist fernab der bekannten Pfade. Ein besonders reizvolles Revier für Landschaftsläufe ist der ausgedehnte Naturpark rund um den sieben Quadratkilometer großen Westensee. In der holsteinischen Landschaft im Städtedreieck Kiel, Rendsburg und Neumünster ist jede Menge Raum für überraschende Entdeckungen. Unter mittel-holstein.de gibt es ausführliche Informationen zum Naturpark und den Trailrunning-Angeboten, die für sportliche Bewegung im Urlaub sorgen.

 

Geführte Lauftouren

Trotz Lauftempo bleibt unterwegs genügend Zeit, die Reize der Natur zu genießen: Weite Panoramablicke und Landschaftserlebnisse lassen das Herz jedes Läufers höher schlagen. Das Terrain mit sanften, aber auch kurzen und knackigen Steigungen bietet neben Singletrails ebenso einsame Feld- und Waldwege. Das ist Naturerlebnis pur. Mit der zertifizierten Landschaftsführerin Eva Müller-Meernach beispielsweise sorgt eine begeisterte Läuferin dafür, dass die Freizeitsportler so manchen Geheimtipp kennenlernen. Auch individuelle Wünsche an das Lauftempo werden bei Streckenlängen zwischen acht und 20 Kilometern im Übrigen berücksichtigt.

 

Zwischen Nord- und Ostsee

Die Region am geografischen Mittelpunkt zwischen Nord- und Ostsee hat viel Abwechslung zu bieten. Deutlich gemächlicher als beim Trailrunning geht es beispielsweise bei Kutschfahrten zu historischen Gütern zu: Man besucht den Ortskern von Bovenau, die zur Gemeinde gehörenden Herrenhäuser, den alten Eiderkanal und den Nord-Ostsee-Kanal. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch der Tierpark Arche Warder. Hier finden seltene und vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen ein neues Zuhause. Auf 40 Hektar leben aktuell 1.200 Tiere aus 82 Rassen – ein Besuch des Parks ist ein Erlebnis für die ganze Familie und zugleich eine Zeitreise.(djd). 

 

Viel Raum für die Natur

(djd). Mit der letzten Eiszeit ist die Landschaft im Naturpark Westensee in Holstein entstanden. Ausgedehnte Wälder und der sieben Quadratkilometer große See bieten den Lebensraum für seltene Tierarten: Seeadler und  Eisvögel zum Beispiel lassen sich hier hautnah beobachten. Versteckt liegende kleine Seen laden zum Entspannen ein. Trailrunner sind hier sportlich aktiv, während sich Wanderer an der Stille der Natur erfreuen. Unter http://www.mittel-holstein.de gibt es weitere Informationen.

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s