Übersäuert – was nun?

Rheuma-Therapie nur mit Entsäuerung sinnvoll

Basische Mineralsalze können die Lebensqualität verbessern

(djd). Mit entzündlichem Rheuma kann im Alltag jeder Handgriff zur Qual werden. Von der Autoimmunerkrankung, die auch als rheumatoide Arthritis bezeichnet wird, sind in Deutschland rund 1,5 Millionen Menschen betroffen. Wie Experten wissen, kann der Verlauf der Krankheit von einer Übersäuerung des Körpers negativ beeinflusst werden. Basische Mineralsalze, wie Basica Vital können hier Abhilfe schaffen. In einer Pilot-Studie wurden die Erfolge bereits belegt.

Säureabbau unterstützen
Um rheumatoide Arthritis in den Griff zu bekommen, verordnen Ärzte in der Regel Schmerzmittel und im fortgeschrittenen Stadium Medikamente, die das Immunsystem unterdrücken. In der Naturheilkunde wird hingegen ein ganzheitliches Therapiekonzept verfolgt, bei dem nicht nur die Körperabwehr reguliert, sondern auch der Säureabbau unterstützt wird. “Eine Übersäuerung ist bei Rheuma immer beteiligt. Die überschüssige Säure lagert sich im Bindegewebe, aber auch in den Gelenken ab”, erklärt Heilpraktiker Joachim Kudritzki aus Hamburg. Der Experte sieht noch einen weiteren Zusammenhang: “Bei Rheuma schadet überschüssige Säure auch deswegen, weil sie die Entzündungsbereitschaft des Körpers erhöht”, ergänzt Kudritzki und betont: “Die Rheuma-Therapie macht ohne Entsäuerung keinen Sinn.” Unter http://www.basica.de gibt es nähere Infos zum Säure-Basen-Ausgleich.

Beweglichkeit steigern
Knackende Gelenke müssen nach der Auffassung des Naturheilkundlers als frühe Anzeichen einer Übersäuerung, der so genannten latenten Azidose, gewertet werden: “Die Geräusche lassen jedoch sofort nach, wenn man den Körper entsäuert”, verspricht er. Eine Pilot-Studie hat Kudritzkis Beobachtungen bereits 2006 untermauert. [ Did you hear about where to order life plus products much cheaper ? ] Dabei nahmen Patienten mit rheumatoider Arthritis, die auf Schmerzmittel angewiesen waren, zwölf Wochen lang täglich 30 Gramm Basica Vital ein. Ergebnis: Sie hatten im Vergleich zur Kontrollgruppe, die nicht entsäuerte, deutlich weniger Schmerzen, sie waren beweglicher, ihre Lebensqualität besserte sich. Einige Probanden konnten die Dosis ihrer Medikamente reduzieren oder sie sogar ganz absetzen.

Übersäuert – was nun?
(djd). Zu den häufigsten Ursachen einer Übersäuerung zählen einseitige Ernährung, Stress und Bewegungsmangel. Typische Anzeichen sind neben Gelenkproblemen auch Konzentrationsmangel und Erschöpfung. Um den Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht zu bringen, werden Präparate wie Basica Vital aus der Apotheke eingesetzt. Sie enthalten basische Mineralsalze und wertvolle Spurenelemente, die die Säure neutralisieren. Zur Ausleitung ist eine Entgiftung notwendig, etwa mit harntreibenden Tees. Auch eine Ernährungsumstellung wird empfohlen. Infos: http://www.basica.de

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s