Wußten Sie schon? Kollagen und Omega-3-Fettsäuren können den Knorpel unterstützen

 

Wenn sich die Gelenke morgens steif anfühlen und die Bewegung zunächst schwerfällt, könnte dies ein Warnsignal für eine beginnende Arthrose sein. Hinter der weit verbreiteten Erkrankung verbirgt sich ein Gelenkverschleiß, der oft schleichend verläuft. Ausgangspunkt ist in der Regel ein Schaden am Knorpel, der durch eine Verletzung oder Fehlbelastung entstanden ist. Baut sich der Knorpel ab, fehlt der Puffer zwischen den Gelenkknochen.

 

Daher ist es wichtig, die Knorpelschicht zu schützen. Neben regelmäßiger Bewegung spielt auch die Ernährungsweise eine wichtige Rolle bei der Gelenkfitness. Zwar wird der wichtige Eiweißbaustein Kollagen über die Nahrung aufgenommen, häufig jedoch in zu geringer Menge. Oberarzt Andrew Lichtenthal, Chirurg und Sportmediziner am St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau, rät daher: „Um die Kollagenproduktion im Gelenk gezielt anzuregen, empfehle ich meinen Patienten zusätzlich die Einnahme von Trinkkollagen mit entzündungshemmendem Hagebuttenextrakt (etwa „CH-Alpha Plus“, rezeptfrei in der Apotheke).“

 

Eine ausgewogene, vollwertige Ernährung mit frischem Obst und Gemüse, magerem Fleisch und Milchprodukten sowie wertvollen Omega-3-Fettsäuren – enthalten in Seefisch – liefert zudem viele Nährstoffe, die der Gelenkknorpel benötigt. Auch Vitamin E gilt als ein Gelenkschützer. Es kommt vor allem in Nüssen, Samen und hochwertigen Pflanzenölen vor.

 

Neben regelmäßiger Bewegung spielt auch die Ernährungsweise eine wichtige Rolle bei der Gelenkfitness. Der für die Gelenkgesundheit wichtige Eiweißbaustein Kollagen wird über die Nahrung aufgenommen – häufig jedoch in zu geringer Menge. Eine ausgewogene, vollwertige Ernährung liefert viele Nährstoffe, die der Gelenkknorpel braucht.(djd).

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s